So funktioniert's!

Schadstoffe richtig entsorgen

Schadstoffe sind gefährliche Abfälle, die unbedingt separat und gesondert entsorgt werden müssen. Sie gehören auf keinen Fall in den Restabfall.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Entsorgung:

> Kostenlose Anlieferung bei den Entsorgungsanlagen des Zweckverbands (in haushaltsüblichen Mengen): Altencelle, Hermannsburg, Höfer, Hambühren (Mo, Di, Mi)
> Kostenpflichtige Anlieferung nicht haushaltsüblicher Mengen: Altencelle, Hermannsburg, Höfer
> Kostenpflichtige Anlieferung von Altöl, Asbest, Dämmwolle (siehe auch Info im letzten Kasten), bei den Entsorgungsanlagen des Zweckverbands: Altencelle, Hermannsburg, Höfer, Hambühren (Mo, Di, Mi)

> Kostenlose Anlieferung von haushaltsüblichen Mengen beim Schadstoffmobil des Zweckverbands (Haltepunkte & Termine)

oder

Rückgabe von einigen Schadstoffen in Verkaufsstellen wie zum Beispiel Altöl in Verkaufsstellen, Batterien und Akkus in Fachgeschäften / Supermärkten, Medikamente in Apotheken

 

Asbest und Dämmwolle (künstliche Mineralfasern)
> Kleinmengen Hartasbest (max. 3 Platten Hartasbest) oder 1 BigBag Dämmwolle nehmen alle Entsorgungsanlagen entgegen.
> Größere Mengen Hartasbest werden nur in Höfer und Hambühren entgegengenommen
> Mineralwolle und Eternitplatten sind staubdicht zu verpacken (für den vorschriftsmäßigen Transport erhalten Sie bei den Entsorgungsanlagen geeignete Säcke – 'big bags').

Informationen

Abflussreiniger, Lackfarben, Laugen, Lösungsmittel, Pinselreiniger usw.: in haushaltsüblichen Mengen (max. 25 kg bzw. 20 l pro Anlieferer) kostenlos am Schadstoffmobil abgeben.
Größere Mengen:
ganzjährig gegen Gebühr bei den Entsorgungsanlagen Altencelle, Hermannsburg und Höfer
Maximale Gebindegröße:
25 kg oder 20 Liter

Schadstoffe sind zum Beispiel: Altöl, Asbest (z.B. auch Fensterbänke, Bakonkästen, Blaumenkübel etc.), Batterien, Chemikalien, Holzschutzmittel, Lackfarben, Leuchtstoffröhren, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber, Säuren, Verdünner, …

Wenn Sie Hilfe beim Abladen von Big-Bags in Höfer benötigen, melden Sie Ihre Anlieferung bitte telefonisch an unter 05142.41080

Fragen zu Schadstoffen: Tel. 05141.7502-222

Bitte beachten

Chemikalien nicht zusammengießen, da giftige Dämpfe entstehen können.
Wand- u. Deckenfarben-Reste
gehören nach dem Austrocknen in den Restabfall.
Tipp:
Durch Gips einrühren wird die Farbe hart.